Sitzwellen Einbauanleitung

Veröffentlicht in Technische Infos & Pläne

Einbauanleitung für die von PuschesParts gelieferten Sitzwellen.



Der Wechsel der Sitzwellen kann mit eingebautem oder ausgebautem Sitz erfolgen.

Wir benötigen folgende Werkzeug:
- Kreutzschraubendreher Phillips Gr:2
- kleiner Seitenschneider
- kleine Ratsche oder Ratschenschlüssel Gr: 8
- eventuell Kunststoffkeil zum abhebeln der Sitztasche

Zuerst entfernen wir die Sitztasche welche vorne mittels 4 runden Plastik Clips auf den Sitz gesteckt ist.


Nun entfernen wir die Beiden schwarzen Kreuzschrauben die die vordere Sitzblende halten und clipsen diese dann vorsichtig aus indem wir sie oben nach vorne Kippen und dann die Haltelaschen unten aushängen.


Jetzt sind die Kabelbinder drann. Um die Welle besser Aushängen zu können, entfernen wir die Kabelbinder welche die Welle auf der Vorderseite festhalten.

Die Wellenarretierungen werden und losgeschraubt, dabit die Wellen abgezogen werden können. Hierbei wird nur die unntere 8er Schraube entfernt und die obere gelöst



Nun können nach dem Wegklappen der Haltebleche die Wellen herausgezogen werden. Meistens sieht das dann wie auf dem zweiten Bild aus. Die Welle ist zu kurz.


Die alte Welle wird nun herausgezogen und auf einem Tuch abgelegt (Achtung sehr fettig) und die neue Welle wieder eingeschoben.Die weisse Führungshülse nicht vergessen !
- lässt sich die alte Welle nicht herusziehen, muss das Sitzgetriebe am anderen Ende der Welle ausgebaut und zerlegt werden, da sich die Welle dort aufgedreht hat. 
- Memory Sitze: Eine der neuen Wellen  hat einen längeren gepressten Vierkant (60mm). Diese wird auf der Seite des Motors eingesteckt auf der der schwarze Sitzdecoder angebracht ist. Bei nicht Memory Sitzen ist es egal.

Bei nicht Memory Sitzen steht die Welle wenn alles geklappt hat nun auf beiden Seiten ca 15 mm heraus.
Bei Memorysitzen auf der einen Seite 45mm (Decoder) auf der anderen 15mm.

In den meisten Fällen steht der Sitz allerdings schief. Dieser Zustand muss nun vor der Montage korrigiert werden.
Im eingebauten Zustand (Sitz) kann dies leicht beseitigt werden. Auf der Seite auf der der Sitz am höchsten steht, stecken wir die nun montierte Welle wieder in den Motor und fahren diesen mit dem Sitzschalter ein Stück nach unten bis der Sitz sich entweder stark verdreht, oder an den Anschlag fährt. Dann ziehen wir die Welle wider aus dem Motor und widerholen das Ganze mit der anderen Seite. Wechselseitig machen wir das so oft, bis beide Seiten am Anschlag angekommen sind.
Nun montieren  wir beide Wellen wieder ordentlich mit den Halteblechen.
 



Nachdem beide Wellen wieder ordentlich montiert sind, werden die vorher abgeschnittenen Kablebinder wieder ersetzt. Diese sind in einem Tütchen mitgeliefert worden.


Danach erfolgt die Montage der Verkleidungsteile in umgekehrter Reihenfolge.


Nun viel Spass mit dem Neuen Sitzgefühl !

Gruß R.Pusch (Pusches)

 



 

Drucken